Weltenflüstern

Reiseberichte aus zukünftigen und fremden Welten

Episode 041 mit Falken, Satteliten und weiblichem Artus

In den letzten Wochen bin ich dann mal wieder sehr viel zum Lesen bekommen und habe jetzt sogar schon die Juni-Episode bestückt. Der Lesestoff wird Euch also garantiert nicht ausgehen. Diesen Monat gibt es unter anderem ein Buch, das Ende des Monats auf deutsch erscheint und ein deutsches Jubiläums-Mammutwerk.

“Flammenflug” von Melissa Caruso

In Raverra werden Zauber*innen als Kinder in die “Mews” gebracht. Sie verbringen dort ihr gesamtes Leben in bescheidenem Luxus und im Dienst des Reiches. Dabei sind sie an einen Falkner gebunden, der ihre Magie blockieren und freigeben kann. Was passiert aber, wenn die Erbin einer einflussreichen Familie wider Willen zur Falknerin wird?

“Flammenflug” von Melissa Caruso ist gut zu lesende und unterhaltsame Fantasy, mit spannenden Figuren und einer sehr interessanten Kernidee im Worldbuilding. Der starke Fokus auf politische Ränkespiele gefällt aber vielleicht nicht jedem.

“Perry Rhodan” von Andreas Eschbach

Seit 1961 erscheint jede Woche ein neuer Band der Heftromanreihe “Perry Rhodan” – mittlerweile mehr als 3000. Doch wie kam es eigentlich dazu, dass es nicht Neil Armstrong war, der als erster Mensch auf dem Mond landete, sondern Perry Rhodan?

Diese Geschichte erzählt Andreas Eschbach in seiner unterhaltsamen und lehrreichen Biographie von Perry Rhodan. Die Mischung aus wahrer und alternativer Geschichte ist glaubwürdig und liefert spannende Einblicke in die Person Rhodans.

“Once & Future” von Amy Rose Capetta und Cori McCarthy

Merlin ist verzweifelt: Seit einigen Jahrhunderten altert er rückwärts. Er ist vom weisen, alten Mann bereits zum ungestümen Teenager geworden und hat nur noch wenige Chancen mit einer neuen Inkarnation König Arthurs endlich dessen Bestimmung zu erfüllen: die Menschheit zu einen und vom Bösen zu befreien. Und dann kommt die junge Ari, die fast ihr gesamtes Leben auf der Flucht vor der fast allmächtigen Mercer Company ist und schließlich das Schwert Excalibur aus einem Baum zieht.

“Once & Future” von Amy Rose Capetta & Cori McCarthy ist eine knallbunte und knall-queere Nacherzählung der Artus-Sage im Science-Fiction-Gewand. Worldbuilding und Erzählung sind aber leider sehr sprunghaft und wenig konsistent. Auch die Tonalität schwankt merkwürdig zwischen großem Drama und clowneskem Humor.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 Weltenflüstern

Thema von Anders Norén

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen