Episode 046 mit umstrittenem Erbe, Doppelherzen und Nährstoffbrei

Fall or, Dodge in Hell von Neal Stephenson

Ein Tech-Mulimilliardär stirbt und möchte seinen Körper einfrieren lassen. Das führt jedoch zu großen Komplikationen und sein digitalisiertes Gehirn findet sich in einer leeren digitalen Sphäre wieder. In einer Welt, die erst erschaffen werden muss. Währenddessen kämpfen die Erben darum, diese Welt am Leben zu erhalten.

Neal Stephensons neuer Roman zeigt zwei sehr unterschiedliche Gesichter: Einen ideenreichen und nachdenklichen Near-Future-Thriller und eine langatmige Fantasy-Geschichte in einer langweiligen Welt.

Die Optimierer von Theresa Hannig

In der “Gemeinwohlökonomie” nimmt jeder Mensch den Platz ein, in der er der Gesellschaft am besten dienen kann. Für Samson Freitag heißt das, als Lebensberater anderen Menschen diesen Platz zuzuweisen. Bis ihn seine Freundin verlässt, seine Eltern Fleisch essen und damit seine Welt zusammenbricht.

Theresa Hannig entwirft in “Die Optimierer” eine sehr interessante Überwachungsdystopie auf der Grundlage linker Ideen. Allerdings ist die Handlung sehr vorhersehbar und das Innenleben der Figuren bleibt extrem unterbelichtet.

Do You Dream of Terra-Two? von Temih Oh

Eine Gruppe Jugendlicher soll zusammen mit einer Crew aus erfahrenen Astronaut*innen auf die lange Reise nach Terra-Two starten. Doch was treibt die Jugendlichen, die Erde zu verlassen und ihr Glück zwischen den Sternen zu suchen? Und was passiert, wenn dieser Traum Realität wird?

Dieser Frage spürt Temi Oh in ihrem Debutroman “Do You Dream of Terra Two” nach, einem Coming-of-Age-Roman im Weltall. Er ist unterhaltsam und gefällig erzählt, blickt aber psychologisch tiefgründig und schonungslos auf die Hoffnungen und Ängste der Protagonist*innen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.